Platz zwei beim Würmtalpokal

Tolles Nachwuchsteam
Zum Abschluss der Sommersaison stand bei den Schwimmern des VfL Nagold noch ein Nachwuchswettkampf für die Jahrgänge 2006 bis 2002 auf dem Programm. In Weil der Stadt kämpfte das Nachwuchsteam um den Würmtalpokal. Mit Erfolg: In der Mannschaftswertung schaffte es die Vfl-VfL Nagold  Schwimmen Weil der StadtMannschaft auf Platz zwei. Nur Gastgeber Weil der Stadt holte noch mehr Punkte.Mit solch einem tollen Erfolg hatten die Verantwortlichen rund um die Betreuerinnen Gundula Callies und Aileen Hofmann in den Reihen des VfL Nagold nicht gerechnet. Zumal man mit einem vergleichsweise kleinen Team angereist war. Da auch noch zwei Schwimmerinnen krank waren, gingen nur acht Nagolder Schwimmer an den Start.Doch der Leitsung tat das keinen Abbruch. Die jungen VfL-Schwimmer lieferten eine Bestzeit nach der anderen ab und erschwammen sich zahlreiche Podest-Platzierungen. Vier Goldmedaillen sammelte Anna Kisker-Servia (2003) ein: Auf der 50-Meter-Strecke über Freistil, Brust und Rücken sowie über 100 Meter Lagen. Christian Ehnes (2004) holte drei erste Plätze über 50 Meter Freistil, 50 Meter Schmetterling und 100 Meter Lagen und einen zweiten Platz über 50 Meter Brust. Ebenso erfolgreich schwamm Manuel Ehnes (2006) durch das Wasser: Erste Plätze gab es für ihn über 50 Meter Freistil und Schmetterling sowie 100 Meter Lagen. Dritter wurde er bei den 50 Metern in Brust. Drei zweite Plätze über 50 Meter Freistil, 50 Meter Rücken und 100 Meter Lagen erschwamm Mira Hofmann (2002). Über 50 Meter Brust kam sie auf den dritten Rang. Laura Kisker Servia (2006) wurde unter anderem zweimal Zweite über 50 Meter Freistil und 50 Meter Rücken. Und auch Neuling Rafael Valente (2005) schaffte es bei seinem ersten Wettkampf mit einem seiner engagierten Starts aufs Podest: Über 50 Meter Freistil gewann er Silber. Einen dritten Platz steuerte Katharina Schrottwieser (2003) über 50 Meter Schmetterling zur Erfolgsbilanz bei. Komplettiert wurde das VfL-Ergebnis mit guten Platzierungen von Charlize Schmidt (2004). Tolle Ergebnisse erreichten die VfL-Schwimmer auch bei den Mehrkampfwertungen. Anna Kisker Servia wurde hier erste, Mira Hofmann und Laura Kisker-Servia gewannen in dieser Mix-Wertung aus Rücken, Brust und Kraul jeweils den Silber-Rang.Neben den NachwuchsSchwimmern waren auch zwei Wettkampfrichter für den VfL Nagold im Einsatz: Sabine Ehnes und Wolf Kisker. Auch sie machten einen guten Job.

Comments are closed.