Bernd Wilm neuer Abteilungsleiter

Größere Veränderungen stehen bei der Schwimmabteilung des VfL Nagold an. Etliche Posten in der Abteilungsleitung wurden – von langer Hand vorbereitet – neu besetzt, darunter auch der des Abteilungsleiters.
Nach Jahrzehnten an der Spitze kehrt Jens Hofmann ins zweite Glied zurück. Sein Nachfolger als Chef der Schwimmer ist Bernd Wilm. Dabei machte Hofmann im Rahmen der Abteilungsversammlung im Sportheim des VfL Nagold deutlich, dass er seinen Schwimmern selbstverständlich weiter mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Auch als Übungsleiter und nicht zuletzt als aktiver Seniorenschwimmer bleibt er dem VfL erhalten. Sein Nachfolger Bernd Wilm ist unterdessen eigentlich auch schon ein alter Hase in der Führungsriege der Schwimmer. Der begeisterte Triathlet managt schon seit Jahren die Wettkampfstarts der Nagolder Schwimmer. Zudem ist er als Coach bei den erwachsenen Freizeitschwimmern im Einsatz.
Doch damit nicht genug der Veränderungen. Auch einen neuen Technischen Leiter haben die VfL-Schwimmer nun in ihren Reihen: Wolf Kisker tritt dabei die Nachfolge von Bernd Wilm an. Für Konstanz in der Führungsebene sorgen Gundula Callies und Heiko Hofmann. Erstere bleibt Stellvertretende Abteilungsleiterin, letzterer hat weiterhin die Öffentlichkeitsarbeit unter sich. Auch der langjährige Trainer Jörg Killinger bleibt im Betreuer-Team aktiv.
Hoch erfreut ist man in den Reihen der Schwimmer auch darüber, wieder ein motiviertes Jugendteam in der Abteilungsspitze zu haben. Denise Walz wurde zur Jugendleiterin gewählt, Jugendsprecherinnen sind Anna Kisker und Tirza Theurer. Neu ist der Posten des Koordinators für die Wettkampfrichter: Jochen Doll übernimmt diesen Part. Und ebenfalls neu besetzt wurde der Posten des Freizeitkoordinators mit Constanze Wilm. Alle Wahlen erfolgten im übrigen einstimmig.
Im weiteren Verlauf der Abteilungsversammlung wurden in erster Linie interne Themen angesprochen. Zum Beispiel will man die Wettkampfschwimmer in den nächsten Wochen mit neuem Trainingsequipment ausstatten, um die Übungsabende noch attraktiver und abwechslungsreicher zu gestalten. Zudem plant man die Auflage eines neuen T-Shirts. Die ersten Entwürfe wurden von den Anwesenden gut aufgenommen. Sportlich sieht das Jahr 2016 den Besuch von elf Wettkämpfen vor, darunter auch die eigenen Stadtmeisterschaften im Sommer, einen Swim and Run-Wettbewerb im Mai und auch ein Freibadwettkampf, auf dem man gemeinsam übernachten will. Hinzu kommen Freizeitaktivitäten wie das Sommerfestle auf einem Freizeitgelände und das Weihnachtsschwimmen.

Comments are closed.