Murkenbachpokal Böblingen 2016

22-mal auf dem Böblinger Podest
Schlag auf Schlag geht es bei der Schwimmabteilung des VfL Nagold weiter. Eine Woche nach dem das Schwimmteam in Dagersheim einen tollen fünften Platz ergattert hatte, startete man nun beim Murkenbachpokal in Böblingen. 22 Podestplätze erreichten die Schimmer des VfL hier. Ein sehr gute Ergebnis angesichts der wirklich starken Besetzung des Wettkampfs.
Murkenbach 2016 VfL Nagold SwimAls eifrigste Punktesammler für den VfL Nagold betätigten sich die drei Geschwister Anna, Laura und Nils Kisker Servia. 16 Podestplatzierungen gehen allein auf ihr Familienkonto.
Die drei einzigen Goldmedaillen des VfL Nagold gewann Anna Kisker Servia (2003). Über 50 Meter Freistil schwamm sie fantastische 31,87 Sekunden, über 100 Meter Rücken gewann sie in formidablen 01:18,75. In ihren weiteren Starts holte Anna die Silbermedaille: 100 Meter Freistil schwamm sie in 01:11,28; 50 Meter Brust in 0:42,60; 50 Meter Rücken in 0:36,43; 200 Meter Rücken in 02:52,83; 50 Meter Schmetterling in 0:36,50; 100 Meter Lagen in 01:20,07 und 200 Meter Lagen in 02:56,63. Auch den Vierkampf über die 50-Meter Strecken konnte Anna für sich entscheiden.
Nils Kisker Servia (2008) wurde Zweiter über 50 Meter Freistil (0:50,78) und über 50 Meter Rücken (0:58,21). Einen dritten Platz erschwamm er sich in 01:15,54 über die 50 Meter Brust. In der Vierkampfwertung belegte er Platz zwei. Laura Kisker Servia (2006) schwamm die 100 Meter Rücken in 01:43,89. Der Lohn war der Silber-Rang. Dritte wurde sie über 200 Meter Lagen in 04:03,95.
Zwei zweite Plätze erschwamm sich auch der „Oldie“ im Team, Lukas Killinger (1998). Die 50 Meter Freistil schaffte er in 28,83 Sekunden und die 100 Meter Lagen in 01:16,51 Minuten. Auf den Bronze-Rang landete er zudem über 400 Meter Freistil in 05:35,75. Zwei dritte Plätze erreichte Jannik Vollmer (2002) über 50 Meter Rücken (0:44,63) und über die 50 Meter Schmetterling (0:41,69). Denise Walz (1998) wurde über 400 Meter Freistil ebenfalls Dritte in 05:53,22.
Neben diesen Podestplatzierungen freuten sich die betreuenden Trainer Gundula Callies, Jörg Killinger und Wolf Kisker über zahlreiche Bestzeiten. Neben den bereits genannten waren für den VfL Nagold in Böblingen am Start: Alina Miller, Anna-Lena Sitzler, Charlize Schmidt, Elias Stoll, Jannik Gumprecht, Katharina Schrottwieser, Lea Eresmann, Lio-Justin Herling, Maxine Eresmann und Sophie Schernstein. Als Kampfrichter waren in Böblingen Jochen Doll und Roland Vollmer aktiv.
Weiter geht es bei den Schwimmern am 5. Mai mit einer Neuerung. In Echterdingen wird ein Team des VfL Nagold erstmals an einem Swim and Run teilnehmen.

Comments are closed.