Swim&Run 2016

Wenn Schwimmer laufen
Eigentlich ist das Wasser ihr sportliches Metier. Doch ein Teil der Wettkampfschwimmer des VfL Nagold Gruppe 1stellte jetzt eindrücklich unter Beweis, dass Schwimmer mitunter auch an Land sehr zügig vorankommen. Es war eine Premiere: Erstmals waren die VfL-Schwimmer mit einem Wettkampfteam bei einem Swim & Run am Start. In Leinfelden-Echterdingen erlebten sie einen perfekt organisierten Wettkampf. Und einige Starter aus Nagold mischten sogar ganz vorne mit. Allen voran der Senior im Team. Wolf Kisker gewann nach 400 Metern Schwimmen und einem Vier-Kilometer-Lauf die Ü50-Wertung. Und auch Jochen Doll als zweiter Erwachsener Starter wurde in seiner Altersklasse Ü40 toller Vierter.
Die restlichen Starter gehören allesamt zum jugendlichen Wettkampfteam der Schwimmabteilung des VfL Nagold. Entsprechend war klar, dass sie nach dem Schwimmen im Hallenbad immer mit zu den ersten Sportlern gehören würden, die sich in der Wechselzone schnellstmöglich die Laufschuhe und die Startnummer überstreiften, ehe sie dann ohne Pause auf die Laufstrecke gingen. AnnaAnna Kisker Servia ging denn auch nach einer bockstarken Schwimm-Leistung (150 Meter) als schnellste auf die Laufstrecke über 1500 Meter. Mehr als beachtlich war auch Annas Laufleistung. In ihrer Altersklasse (Schüler A) lieferte sie die zweitschnellste Laufzeit ab. Am Ende reichte es für den zweiten Platz – und das bei 20 Startern. Und zusammen mit ihrem Vater Wolf Kisker gewann sie zudem auch die Familienwertung. In der Altersklasse Schüler A sorgten weitere VfL-Starter für gute Leistungen: Lea Eresman kam auf Platz 8 und Katharina Schrottwieser auf einen tollen zehnten Platz. Für die Jungs startete in dieser Wertung Christian Ehnes, der am Ende Elfter wurde.
Wenn eine Schwimmerin die schnellste Laufzeit in ihrer Altersklasse abliefert, dann ist das schon eine Besonderheit. Mira Hofmann kam in der Wertung Jugend B jedenfalls als Dritte aus dem Wasser und gMiraing nach einem wenig überzeugenden Wechsel in die Laufschuhe auf die 1500 Meter lange Rennstrecke. Doch da gab sie richtig Gas, lieferte prompt die schnellste Laufzeit ihrer Altersklasse ab und kam so nur fünf Sekunden hinter der Führenden auf dem Silber-Rang ins Ziel.
Und auch bei den jüngeren Jahrgängen waren VfL-Schwimmer mit Erfolg am Start. Nils Kisker Servia (Jahrgang 2008) startete bei den Jüngsten, Schüler C. 25 Meter im Hallenbad und 400 Meter auf der Laufstrecke hatten er und seine 37 Mitstreiter zu bewältigen. Nils kam letztlich auf einen hervorragenden vierten Platz. Drei Schwimmerinnen starteten vom VfL Nagold bei der mit 39 Starterinnen extrem gut besetzten Klasse Schüler B (50 Meter Schwimmen / 400 Meter Laufen). Laura Kisker Servia kam auf einen tollen elften Platz, Maxine Eresmann wurde 16. und Lara Hammer kam auf Platz 18. Bei den Jungs Manuellieferte Manuel Ehnes die zweitschnellste Schwimmzeit der 39 Starter ab. Letztlich landete er auf einem sehr guten 8. Platz. Fazit: Dem Nagolder Schwimmteam bereitete der Ausflug in die verwandte Sportart Swim & Run viel Spaß. Doch das hatte man ja schon geahnt, hatte sich das Team doch selbst den Namen „VfL Nagold – Swim & Fun“ gegeben.

Comments are closed.