Swim & Run Echterdingen 2017

Top-Ergebnisse beim Swim & Run
Mitunter gilt es auch als Schwimmsportler, immer schön flexibel zu bleiben. Und so machten sich die Schwimmer des VfL Nagold jüngst zum Swim & Run nach Echterdingen auf. Ein echtes Erlebnis. Durchaus motiviert ging die kleine VfL-Truppe in Echterdingen an den Start. Schließlich konnten sie sich einer Sache recht sicher sein: Beim Schwimmpart würden sie ganz vorne mit dabei sein. Die Entscheidung aber fällt beim Laufen – und das ist nicht unbedingt die Lieblingsdisziplin eines Schwimmsportlers. Dass der Schwimmpart aber immerhin schon die halbe Miete ist, verdeutlichten die Nagolder Schwimmer eindrucksvoll. Fünfmal gelang den VfL-Sportlern der Sprung auf das Podest.
Mit einem bunt gemischten Team war der VfL in Echterdingen am Start. Vom Jahrgang 2009 bis 1966 reichte die Altersspanne. Und so galt es bei Bilderbuchwetter je nach Alter unterschiedlich lange Schwimm- und Laufstrecken zu absolvieren. Start war dabei im Hallenad, dann ging es in die Wechselzone, um sich Turnschuhe und Laufnummer überzuziehen, und ohne Pause ging es abschließend auf die Laufstrecke.
Deutlich geprägt haben die Nagolder Top-Ergebnisse die Mitglieder der Familie Kisker. Eine bockstarke Leistung lieferte Laura Kisker Servia (2006) ab, die in ihrer Altersklasse bei 31 Starterinnen Dritte wurde. Auch die ältere Schwester Anna (2003) landetet auf Platz drei. Der jüngste Spross Nils (2008) kam unter 26 Startern auf den fünften Platz. Und Papa und Triathlet Wolf Kisker (1966) schwamm und lief in seiner Altersklasse auf den zweiten Platz. Wolf und Laura Kisker kamen auch bei der Eltern- Kind-Wertung auf den zweiten Platz.
Manuel Ehnes (2006) kam im 32 Starter umfassenden Feld auf einen tollen sechsten Platz. Anna-Lena Sitzler (2003) wurde Siebte, Noah Sitzler (2001) kam auf Rang fünf. Sabine Sitzler (1979) wurde in ihrer Altersklasse Dritte. Weitere Mittelfeldplatzierungen schafften die VfL-Starter Jonah Klose (2009), Maxine Eresman (2006), Fynn Klose (2007), Christian Ehnes (2004) und Oliver Sitzler (1971).
Erfolg ist das eine, doch der Spaß ist mindestens ebenso wichtig. Und den hatte das VfL-Team bei dem Ausflug in eine spannende verwandte Sportart durchaus. Das lag sicher auch am Bombenwetter und an der Top-Organisation des Vereins Trias Echterdingen. Gut möglich also, dass die Nagolder Schwimmer auch im nächsten Jahr wieder in Echterdingen dabei sind.

Comments are closed.