Die Wettkampfgruppe

Willkommen in der Wettkampfgruppe des VfL Nagold. Toll, dass Du Dich entschieden hast, den Schwimmsport in Zukunft noch fleißiger zu betreiben. Um Dir und deinen Eltern den Start in die Wettkampfgruppe möglichst leicht zu machen, haben wir hier ein paar wichtige Tipps für Wettkampfschwimmer zusammengetragen. Bitte beachten, dann steht dem Start in den Wettkampfsport nichts mehr entgegen.

Das Training: Wettkampfschwimmer müssen mindestens zweimal die Woche trainieren. Wer will, kann auch dreimal trainieren. Die Trainingszeiten sind am Montag im Hallenbad Altensteig-Walddorf (Beginn 19 Uhr), am Mittwoch im Lembergbad (Beginn für die Neueinsteiger in den Wettkampfsport ist um 18 Uhr) und am Freitag im Lembergbad (Beginn 18 Uhr). Trainingsdauer ist jeweils eine Stunde. Zu Trainingsbeginn solltest Du bereits umgezogen und auch geduscht im Hallenbadbereich auf der Bank sitzen (bitte nicht vorher ins Wasser gehen). Kannst Du einmal nicht ins Training kommen, dann freut sich Dein Trainer, wenn Du ihm vorher Bescheid sagt. In den Ferien ist kein Training.

Der Trainer: Dein Boss ist der Trainer! Er weiß, was er tut. Was er sagt gilt. Wir beim VfL Nagold haben verschiedene ausgebildete Schwimmtrainer im Einsatz. Wer Dich trainiert, erfährst Du spätestens beim ersten Wettkampftraining. Wir trainieren den Wettkampfsport in verschiedenen Leistungsgruppen. Dabei orientiert sich die Zusammensetzung eher an der Leistung eines Sportlers und weniger am Alter. Wenn Du irgendwelche Probleme oder Anregungen hast, ist der Trainer dein erster Ansprechpartner.

Deine Schwimmsachen: Der Schwimmsport kann ohne teure Sportgeräte betrieben werden. Doch ganz ohne professionelles Rüstzeug geht es nicht: Für Mädchen ist ein Badeanzug Pflicht, im Bikini kann kein Wettkampfsport betrieben werden. Für Jungs sind eng anliegende Badehosen Voraussetzung, bitte keine Bade-Shorts oder Bermudas, die machen Dich unglaublich langsam und das willst Du ja sicher nicht. Weiter ist wichtig: Wettkampfschwimmer tragen auch im Training Bademützen (aus Latex oder Silikon). Ohne Badekappe schwirren einem die ganze Zeit die Haare um den Kopf, was wiederum schlechte Auswirkungen auf deinen Schwimmstil hat. Immer wieder bieten wir auch die Bestellung von Vereinsbademützen an (fünf Euro das Stück). Frag einfach deinen Trainer. Außerdem Pflicht: eine Schwimmbrille, die deine Augen vor dem Chlorwasser schützt. Handtuch und Duschzeug gehören selbstverständlich auch in die Badetasche gepackt.

Der Wettkampf: Die VfL-Schwimmer gehen auf einige Wettkämpfe im Jahr, meist im Raum Stuttgart/Böblingen. Es wird erwartet, dass ein Wettkampfschwimmer an mindestens zwei Wettkämpfen pro Jahr teilnimmt. Für Dich als Einsteiger dauert’s aber noch ein bisschen. Erst nach einigen Monaten Training in der Leistungssgruppe gehen unsere jüngsten Wettkampfschwimmer auf ihren ersten Schwimmwettkampf. Welche Strecke Du schwimmst, legt dein Trainer in Absprache mit Dir vorher fest. Die Anreise zu dem Wettkampf erfolgt nicht gemeinsam. Jeder ist also selbst dafür verantwortlich, pünktlich zum Wettkampfbeginn an Ort und Stelle zu sein. Natürlich könnt Ihr Euch absprechen und private Fahrgemeinschaften bilden. Da jeder Start den Verein Geld kostet, müssen Wettkampfschwimmer einen zusätzlichen Beitrag zahlen (siehe gesonderten Punkt). Umso ärgerlicher ist es, wenn ein Schwimmer nicht zum gemeldeten Start erscheint. Das geht gar nicht! Solltest Du am Wettkampftag krank sein, dann ist das natürlich eine andere Sache. Bitte sag dann aber deinem Trainer frühest möglich Bescheid.

Die Hilfe der Eltern: Besonders bei Wettkämpfen freuen wir uns über Helfer. Wenn Deine Eltern Lust haben, könnten Sie uns bei der Betreuung der Wettkampfschwimmer helfen. Der Vorteil: Die Trainer haben dann mehr Zeit, Dich und deine Teamkollegen bei ihren Starts zu beobachten und zu analysieren. Denn viele kleine technische und taktische Fehler treten erst in der Wettkampfsituation auf. Auch als Wettkampfrichter (so nennt man die Schiedsrichter im Schwimmen) setzen wir im Regelfall engagierte Eltern ein. Diese benötigen dafür aber eine Schulung. Wenn sich deine Eltern für eine dieser Aufgaben interessieren: Bitte einfach melden.

Die Kosten: Alle Schwimmer müssen beim VfL Nagold zusätzlich zum Vereinsbeitrag auch noch einen Abteilungsbeitrag zahlen. Das ist beim VfL Nagold die Regel und gilt auch für andere Abteilungen. Für Wettkampfschwimmer entstehen aber noch zusätzliche Kosten. Die jährliche Lizenzgebühr des Deutschen Schwimmverbands (DSV) muss selbst getragen werden. Sie beträgt derzeit 15 Euro. Hinzu kommt noch ein Beitrag mit dem sich die Schwimmer an den Kosten für ihre Wettkampfstarts beteiligen.  Dieser Abteilungsbeitrag für Wettkampfschwimmer ist gestaffelt – je nachdem, wie oft Du in einem Jahr startest. Es zählen die einzelnen Starts und nicht die Zahl der Wettkämpfe. Wie hoch Dein Beitrag also ist, das hängt ganz von Dir ab. Kosten für Staffelstarts übernimmt der Verein. Die genaue Staffelung des zusätzlichen Abteilungsbeitrags für Wettkampfschwimmer kannst Du dieser Tabelle entnehmen. Dieser Beitrag und die DSV-Gebühr werden am Ende eines Jahres eingezogen, während der VfL-Grundbeitrag und der normale Abteilungsbeitrag am Anfang eines Jahres eingezogen werden.

Zum Schluss: So, das war jetzt aber viel zum Lesen. Das Wichtigste aber wollen wir nicht vergessen: Der Spaß am Schwimmsport kommt bei uns nicht zu kurz, auch nicht in der Wettkampfgruppe. Also los geht’s, pack die Badetasche und ab geht’s in dein erstes Wettkampftraining. Wir freuen uns schon auf Dich! Hab Spaß, wir haben ihn auch.

Dein VfL-Betreuerteam

Comments are closed.